Gedächtnisgespräche helfen bei Demenz und kognitiven Einschränkungen
Gedächtnisgespräche helfen bei Demenz und kognitiven Einschränkungen

press to zoom
1/1
Grafisches_Element_Ginko_einzeln2.png

Entlastung durch Gespräche

Monatliches Gratis-Gespräch

Gedächtnisgespräche

Online auf Zoom

Monatlicher Austausch in der Gruppe zu den Themen Gedächtnis, Älter werden, kognitive Einschränkungen und Lebensfreude Anmeldung erforderlich

Einzelgespräche

Validations®-Gespräche mit Betroffenen

Dieses Gespräch kann nur mit einem persönliches Treffen stattfinden.

Einzelgespräch

Entlastungsgespräch mit Angehörigen

Telefonisch, online oder persönlich.

Seit vielen Jahren begleite ich alte, desorientierte Menschen zu Hause oder in Pflegeeinrichtungen. Auch im Rahmen von Einzel- und Gruppengesprächen für Betroffene und Angehörige stelle ich meine Erfahrung und mein Wissen zur Verfügung. Hier bringe ich die Methode der Validation nach Naomi Feil zur Anwendung. Diese Kommunikationsmethode nimmt von Demenz betroffene Menschen in Ihrem Zustand an und bestätigt ihre Gefühle vorbehaltlos. Der allgemeine Zustand kann so verbessert und der Rückzug in die Innere Lebenswelt hinausgezögert werden.

Das Leben mit demenziellen Erkrankungen ist nie leicht. Die damit einhergehenden Veränderungen stellen vieles auf den Kopf und erfordern immer wieder neue und individuelle Lösungen. Zur Entlastung von Betroffenen und Angehörigen biete ich Gesprächseinheiten in verschiedenen Längen an. Im gemeinsamen Dialog stellen wir uns den Fragen und Herausforderungen, finden wir eine gemeinsame Sprache, reduzieren Stress und suchen gemeinsam nach Möglichkeiten der Entlastung. Als Grundprinzip meiner Arbeit kommt auch hier der Kommunikationsmethode der Validation und der Positiven Psychologie zur Anwendung.

 

Gespräche auf allen Kanälen

Gerne richte ich mich nach Ihren persönlichen Vorlieben und Möglichkeiten und biete Einzel- oder Gruppengespräche telefonisch, Online oder persönlich an. Mir ist bewusst, dass Gespräche über höchst persönliche Lebensbereiche auf Vertrauen basieren. Vollständige Verschwiegenheit und Transparenz ist mir deshalb auf allen Ebenen unserer Zusammenarbeit ein besonderes Anliegen. Im Rahmen eines unverbindlichen Erstgesprächs entscheiden wir gemeinsam, wohin uns unsere Reise führt. Fest steht dabei nur das Ziel: Wir wollen Belastungen reduzieren und die Teilhabe von Menschen mit demenziellen Erkrankungen ermöglichen.

Mein Angebot

  • Einzel- und Gruppengespräche
    mit Betroffenen oder Angehörigen

 

  • Telefonisch, persönlich
    oder als Video-Gespräch

     

Kosten

  • Gesprächseinheit
    à 30 Minuten: 30 €

 

  • Gesprächseinheit
    à 60 Minuten: 60 €

Sie haben Fragen?

Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir, um ein persönliches Angebot zu erhalten.

Telefon Südtirol

+39 328 2307756

Telefon Österreich

+43 664 4216171

Grafisches_Element_Ginko_einzeln2.png

Validation ist Wertschätzung ohne Wertung

Die Kommunikationsmethode der Validation® wurde von Naomi Feil entwickelt, um mit alten und desorientierten Personen in Kontakt zu treten und in Beziehung zu bleiben. Die Ursachen für eine Desorientierung werden in dieser Methode umfassend gesehen und nicht auf Abbauprozesse im reduzierten Gehirn. Ein langes Leben birgt immer Herausforderungen – der Umgang mit diesen spielt oft in der letzten Phase des Lebens eine Rolle.

Starke oder unterdrückte Gefühle wie der Umgang mit Verlusten, Scham oder Wut kommen im hohen Alter zum Vorschein. Bei vielen Menschen wächst das Bedürfnis, lose Enden wie Traumatisierungen und unbewältigte Lebensaufgaben zu verknüpfen, um in Frieden zu sterben. Gleichzeitig nimmt die Fähigkeit zur Einsicht und rationalen Bewältigung ab: Das Kurzzeitgedächtnis lässt nach und macht Platz für Inhalte aus dem Langzeitgedächtnis. Die damit einhergehenden Gefühle sind wieder präsent und können so sehr belasten, dass sie ausgedrückt werden müssen. Dies geschieht manchmal auch in aggressiver oder verletzender Weise.

 

Das persönliche Umfeld kann durch das veränderte Verhalten verunsichert und durch Beschuldigungen verletzt und gekränkt werden. Dadurch entstehen Konflikte. Diese sind für alle Beteiligten belastend und erschweren die Betreuung zu Hause. Gerade jetzt brauchen alte und desorientierte Menschen einfühlsames, nicht-wertendes Zuhören. Verständnis für ihr So-Sein und weitere Techniken helfen, um mit den veränderten und teilweise befremdlichen Ausdrucksweisen umgehen zu können. Dadurch wird die Würde der Betroffenen gewahrt und eine Begegnung jenseits von Streit, Realitätsorientierung und Rückzug ermöglicht.

Grafisches_Element_Ginko_einzeln2.png

Pionierin der Teilhabe

190220-18_web.jpg

"Mit meiner jahrelangen Erfahrung mit demenziellen Erkrankungen unterstütze ich Menschen mit kognitiven Einschränkungen.

 

Ich richte mich nach den Prinzipien der Validation® nach Naomi Feil und nehme Betroffene in Ihrem Sein wahr – mit Wertschätzung, jedoch ohne Wertung.

 

Von der Einzigartigkeit jeder Persönlichkeit bin ich überzeugt. Deshalb begegne ich allen Menschen auf Augenhöhe, mit Respekt und mit Wertschätzung."

Unterschrift Monika Kripp.png